Direktion und Infos

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Herzlich willkommen auf unserer Homepage

HERZLICH WILLKOMMEN auf der Homepage der Volksschule Ellmau. Seit 29.11.09 ist die HP für alle geöffnet und soll in erster Linie die Kommunikation zwischen Schülern, Eltern, Elternverein, Ellmauer Wirtschaft und Lehrerschaft vereinfachen und verbessern.
Freuen Sie sich mit mir über die neue Informationsquelle unserer Schule, machen Sie auch von den nützlichen Links Gebrauch, informieren Sie sich über die aktuellsten Termine, ich werde mich bemühen, die HP stets auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Über ein paar Sponsoren aus der Ellmauer Wirtschaft, die damit die Ellmauer Kinder unterstützen, würde ich mich besonders freuen.
Zum Angebot für Sponsoren (anklicken):

Dipl. Päd. Hermann Ortner, Direktor

Bildung jeder Art hat doppelten Wert, einmal als Wissen, dann als Charaktererziehung. Herbert Spencer (1820 - 1903)

 

1.) Kontakt zur Volksschule Ellmau

1.) Kontakt zur Volksschule Ellmau

  Sprechstunden: Montag: 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr oder nach Vereinbarung

  Tel: +43 5358 2307-11
  Fax: +43 5358 4177
  Mob: +43 660 5577441

  Adresse: Kirchplatz 13, A-6352 Ellmau/Tirol
  Wie komme ich nach Ellmau: Anreiseinfo (anklicken)
Ellmau auf Google-Maps anzeigen (anklicken)

E-mail: ...an die Direktion

 

2.) Krisenintervention/Schulpsychologie

2.) Krisenintervention/Schulpsychologie

  Österreichweite Beratungsstellen: (kostenfrei)
  - Notruf für Opfer von Straftaten: 0800/112 112
  - Hilfe für Verbrechensopfer-Infokarte (anklicken))
  - Kostenlose u. anonyme Hilfe für Verbrechensopfer (anklicken)
  - Rat auf Draht (ORF) Telefon 147 (anklicken)
- Ö3 Kummernummer: Tel: 0800/600 607 (täglich kostenfrei aus ganz Österreich zw. 16:00 und 24 Uhr)
- Notfallpsycholog. Dienst Österreichs (NDÖ): Tel: 0699-18855400 (anklicken)

01) Krisenintervention in der Schule
02) Schulpsycholog. Bildungsberatung
03) Was Sie schon immer über Psychologie wissen wollten
04) Sicherheitsinformationszentrum
05) Weiße Feder: Gemeinsam gegen Gewalt
06) LSR Schulpsychologie HR Dr. Hans Henzinger
07) BürgerInnenservice - Service für Gesundheitsbildung - Kinderrechte
08) Gewaltprävention in der Schule
09) KTLV: Gemeinsam für Fairness und gegen Gewalt
10) Helpdesk für LehrerInnen verhaltensauffälliger SchülerInnen
11) Problemsituationen an der Schule: Mögliche Lösungsschritte (LSR)
12) Schulpsychologie: Die Seite für LehrerInnen
13) NOTRUF- und NOTFALLNUMMERN in Österreich
14) NOTFALL und KRISENLEITFADEN für Schulen
15) Gewalt ist nie ok!!!! Häusliche Gewalt: Informationen für Kinder und Jugendliche

 

3) Gesetze-Erlässe-Rundschreiben-Lehrpläne...

3) Gesetze-Erlässe-Rundschreiben-Lehrpläne...

01) Schulunterrichtsgesetz
02) Schulorganisationsgesetz
03) Schulzeitgesetz
04) Landeslehrerdienstrecht (Dienstpflichten, Rechte, Leistungsfeststellung, Disziplinarrecht,...
05) Leistungsbeurteilungsverordnung
06) Schulrundschreiben
06a) Schulrundschreiben und Erlässe APS
07) APS-Erlassdatenbank
08) Verordnungsblätter des LSR -Tirol
09) Lehrplan für Volksschulen
10) Lehrerdienst - Besoldungsrecht
11) Lehrplan für Musikvolksschulen
12) Schulrecht (Gesetze und Verordnungen des bm:ukk)
13) Bundeskanzleramt: RIS (Rechtsinformationssystem)
14) Formulare 1 (Formulare Land Tirol)
15) Formulare 2 (Formulare LSR)
16) Formulare 3 (Einheitliche Formulare für APS-alle Bezirke)
17) Kontakte LSR-Tirol
18) Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
19) Publikationen des BMUKK
20) Bildungsserver in Österreich und sonst. interessante Links
21) Allg. Bildungsserver

 

4.) WICHTIGE und NÜTZLICHE Links für ALLE PädagogInnen

4.) WICHTIGE und NÜTZLICHE Links für ALLE PädagogInnen

01) Qualität in Schulen
02) GÖD: LehrerInnen-Gewerkschaft
03) Gesellschaft der SchulärztInnen Österreichs
04) Quicklinks: Superangebot
05) Schulführer Österreichs: alle Schultypen und Bildungseinrichtungen
05a) Alle Schulen der EU (ca. 6.500)
06) Alle Schulen, Kindergärten und Horte in Tirol
07) E-Government: Nütze deine Services
08) Fremdwörterlexikon
09) Österr. Schulportal für Volksschulen
10) Education Highway: Informationszentrum für Schule und neue Technologie
11) Das ZUM Wiki: eine offene Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse
12) Perlen im Netz: Ausgewählte Internetseiten für Schule und Unterricht
13) Schulstatistik 2011: Aktuelle statist. Infos zum Österr. Bildungssystem
14) KTLV: Katholischer Tiroler Lehrerverein
15) Info zu den Bildungsstandards
15) Recht in virtuellen Lernumgebungen: Quelle: BM:UKK
17) Währungsumrechner
18) Bildungswege in Österreich
19) Das österreichische Bildungssystem
20) Schulnews des BMUKK
21) EDU-Feedback (Qualitätsmerkmale f. Schulen, Lehrkräfte, etc.)
22) Tiroler Landeszeitung: Adr/Tel/E-mail-Landesregierung - Der Tiroler Service-Wegweiser
23) EDU-Generator zum Erstellen von Wochenplänen, Urkunden, Schmuckblättern oder Namenskärtchen

Wissenswertes

Wissenswertes/Zahlen und Fakten: Schj. 16/17

 

 

Die Volksschule Ellmau wird als siebenklassige Volksschule geführt.
Insgesamt 108 Schüler (70 Buben und 38 Mädchen) werden von 11 LehrerInnen unterrichtet.
Seit 1995 verfügt die Volksschule Ellmau über einen Lift, der vom Keller bis zur Schulküche insgesamt 4 Etagen anfahren kann.

Im Schulhaus sind folgende Vereine und Vereinigungen integriert: Musikkapelle, Elternverein, Bibliothek, Volksbühne Ellmau, Landesmusikschule Söllandl, Kindergarten, Trachtenverein, Kirchenchor, Männerchor, Gospelchor und Erwachsenenschule. (Unter "Ellmau-Infos" erfahren Sie mehr darüber)

 
Schuljahr 18 / 19: Dauer: Mi, 5. 9. 2018 bis Fr, 5.7. 2019

 
Die Klassenaufteilung im Schj. 18/19:
(108 SchülerInnen in 7 Klassen)

1a Kl: 14 Schüler, 9 Kn - 5 Mä (KL: Romana Astl)
1b Kl: 17 Schüler, 9 Kn - 8 Mä (KL: Lukas Wieser)
2. Kl: 21 Schüler, 13 Kn - 8 Mä (KL: Paul Henzinger)
3a Kl: 14 Schüler, 9 Kn - 5 Mä (KL: Isolde Exenberger)
3b Kl: 14 Schüler, 8 Kn - 6 Mä (KL: Daniela Mascher)
4a Kl: 14 Schüler, 11 Kn - 3 Mä (KL: Julia Manzl)
4b Kl: 14 Schüler 11 Kn - 3 Mä (KL: Sonja Gasteiger)

70 Kn 38 Mä  Gesamt: 108 Schüler

Bibliothek: Romana Astl
RL: Pf. Michael Pritz/ Helga Pirchmoser
Integration, Vorschule: Stefanie Tabernig, Maria Hackl
UVÜ-Gesund durch die Schule (Schmatzi): Julia Manzl, Stefanie Tabernig
UVÜ: CuM (Computer und Medien): Lukas Wieser
UVÜ-Schulchor: Stefanie Tabernig

 

Ferienkalender

Ferienkalender
 

Unterrichtszeiten:


1. Stunde: 07.30 - 08.20
2. Stunde: 08.20 - 09.10
Esspause: 09.10 - 09.15
3. Stunde: 09.15 - 10.05
Große Pause: 09.05 - 09.20
4. Stunde: 10.20 - 11.10
5. Stunde: 11.15 - 12.05
Nachmittagsunterricht:
6. Stunde: 13.15 - 14.05
7. Stunde: 14.10 - 15.00
8. Stunde: 15.00 - 15.50

 

 

Beurteilungsstufen (Noten)

Beurteilungsstufen (Noten)

 

§ 14. (Abs. 1) Für die Beurteilung der Leistungen der Schüler bestehen folgende Beurteilungsstufen (Noten):

Sehr gut (1), Gut (2), Befriedigend (3), Genügend (4), Nicht genügend (5).

(Abs. 2) Mit "Sehr gut" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des  Lehrplanes gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung der Aufgaben in weit über  das Wesentliche hinausgehendem Ausmaß erfüllt und, wo dies möglich ist, die Fähigkeit zur selbständigen Anwendung  seines Wissens und Könnens auf für ihn neuartige Aufgaben zeigt.

 (Abs. 3) Mit "Gut" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des  Lehrplanes gestellten Anforderungen in der  Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes in über das Wesentliche hinausgehendem Ausmaß erfüllt und, wo dies möglich ist, merkliche Ansätze zur Eigenständigkeit beziehungsweise bei entsprechender Anleitung die Fähigkeit zur Anwendung seines Wissens und Könnens auf für ihn neuartige Aufgaben zeigt.

(Abs. 4) Mit "Befriedigend" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des Lehrplanes gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung  der Aufgaben in den wesentlichen Bereichen zur Gänze erfüllt; dabei werden Mängel in der  Durchführung durch merkliche Ansätze zur Eigenständigkeit ausgeglichen.

(Abs. 5) Mit "Genügend" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des  Lehrplanes gestellten Anforderungen In der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes
sowie in der  Durchführung der Aufgaben in den wesentlichen Bereichen überwiegend erfüllt.

(Abs. 6) Mit "Nicht genügend" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler nicht einmal alle Erfordernisse  für die Beurteilung mit "Genügend" (Abs. 5) erfüllt.

schulbibliotheksoffensive_160px.jpg
banner_buchklub.png
Volksschule Ellmau
Kirchplatz 13
A-6352 Ellmau/Tirol
blindekuh-100_v-original.png