Es weihnachtet sehr!

Dez 2010

Vor Weihnachten sind viele Hände fleißig um alles für das bevorstehende Fest vorzubereiten.
Am Dienstag Nachmittag vor Weihnachten waren es auch unsere Erstkommunionkinder.

Auf Initiative von Frau Lackner Martina und mit Mithilfe vom Katholischen Bildungswerk wurde ein toller Bastelnachmittag organisiert, bei dem die Kinder sichtlich Spaß hatten (siehe Bilder).
Ein Dankeschön auch den Lehrerinnen Frau Rothmüller Sandra und Frau Rosemarie Holzer für die aktive Mithilfe, sie haben sehr zum Gelingen beigetragen.
Bei der Rorate am frühen Mittwoch Morgen wurden die selbstgebastelten Gestecke von unserem Herrn Pfarrer Mag. Michael Pritz gesegnet und anschließend durfte jedes Kind sein Gesteck einem lieben Menschen unter dem Motto schenken:

•    Freude machen                  ( es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht)
•    Freude schenken               ( durch Verschenken des Gesteckes)
•    und Freude empfangen     (durch ein Danke oder ein Lächeln vom Beschenkten)

… ist das nicht der wahre Sinn von Weihnachten, wo Freude machen, Zeit nehmen und Zeit schenken mehr bedeuten als Hetzen und Springen und vor lauter Stress das Wichtigste vielleicht verpassen???
Ein kleines Gedicht zum Abschluss:

Weihnachten…

Weihnachtn is net a Bam met vü Liacht…
und Zoig dru so vü,
dass grod d`Äst abiziacht…

Weihnachten des is net roasn und fliagn
is a net Kaffn und Schenkn und Kriagn.

Is oft a kloans Boisl, oft kamm a Moment…
wo man sie söba in sein Nächstn erkennt.

A Gfüh, des di Groß mocht und offn und weit
wannst Dein Mitmenschn gean hast
scho bloß weil´s n geit.

Monika Trippold, Kath. Bildungswerk                                         mehr Fotos zum Bastelnachmittag im Dez. 2010

Anklöpfeln in Ellmau

Dezember 2010

Ab Mitte Dezember waren die Ellmauer Volksschulkinder aus dem Schülerchor mit ihren Lehrern Lukas Wieser, Hermann Ortner, Susanne Ehammer und Irene Daxenbichler wieder fleißig von Haus zu Haus unterwegs, um vielen Familien mit diesem Brauch eine Freude zu bereiten. Das Geld, das sie dabei sammelten, wird in Krippenfiguren für die wunderschöne Krippe, die von der Fa. Gratt (Schuh-Sport-Günther) der Volkschule zur Verfügung gestellt wurde, sowie in die Ausstattung des Musikraumes der Volksschule investiert.
Die Kinder waren mit Begeisterung dabei, auf diesem Wege möchte sich die Lehrerschaft bei den Kindern und Begleitpersonen herzlich für die Mitwirkung bedanken.
Ganz herzlich möchten wir uns bei jenen Familien und Gastbetrieben bedanken, die uns so herzlich aufgenommen und auch "verpflegt" haben.

Dir. Hermann Ortner + Lehrerkollegen

Nikolausfeier der besonderen Art

Fr, 3. Dez. 2010

Am Freitag, den 3. Dez. 10 wurde die erste Klasse vom Kindergarten zu einer Nikolofeier "der besonderen Art" eingeladen. Die Erstklassler, die ja den Kindergartenkindern noch in bester Erinnerung sein dürften, bekamen von den Kindern ein kleines Nikolo-Ständchen präsentiert, worüber sich Kinder und Lehrer besonders freuten. Einige Lieder und Gedichte waren den Schulanfängern noch von den letzten Jahren im Kindergarten bestens bekannt, so konnte man gemeinsam die kleine, aber feine Feier genießen. Ein herzliches Dankeschön auch für das kleine Geschenk. Übrigens, eine gute Idee, die man weiterhin pflegen sollte.

Dir. Hermann Ortner

mehr Fotos von der Nikolofeier mit der 1. Kl. im Kindergarten

JB-Immobilien Brunner sponsert eine digitale Schultafel für die VS

Dez. 2010

Im Rahmen des Anklöpfelns der Volksschule Ellmau fand man einen besonders großzügigen Spender. Die Fa. JB-Immobilien Josef Brunner spendierte eine neue digitale Schultafel im Wert von € 8.000.-. Die Tafel wird gleichzeitig mit der von der Gemeinde Ellmau genehmigten Tafel anfangs Februar d. J. montiert. Die Kinder der beiden dritten Klassen freuen sich darüber schon riesig. Die VS Ellmau verfügt nunmehr über vier digitale Tafeln. Die zwei zweiten Klassen müssen sich noch etwas in Geduld üben, bis vielleicht auch sie in den Genuss digitaler Tafeln kommen werden.

Dir. Hermann Ortner

1. Elterncafe "Offenes Ohr"

Di, 23. Nov. 10

Am Dienstag, den 23. Nov. 10 lud die Lehrerschaft der VS Ellmau zum 1. Elterncafe "Offenes Ohr" in die Volksschule Ellmau. Einige interessierte Eltern, Elternvertreter und Bgm Klaus Manzl leisteten der Einladung Folge.
Nach kurzer Einleitung präsentierte VD Hermann Ortner das Ergebnis der Schulevaluation des vergangenen Schuljahres. Die 84 anonym abgegebenen (von 106 ausgegebenen) Elternbefragungsbögen brachten in allen 30 Fragen ein sehr erfreuliches Ergebnis mit über 2 von 3 möglichen Punkten. Dir. Ortner bedankte sich bei der Gemeinde auch für das "offene Ohr" bei Anliegen der Volksschule.
Im Anschluss berichtete Bgm Klaus Manzl über jene Ausgaben der Gemeinde, die ausschließlich für Bildungseinrichtungen (Kindergarten, VS, HS, Schulbus  etc.) jährlich ausgegeben werden.
Es wurde auch über die in der nächsten Zeit sicherlich anstehenden baulichen Sanierungsmaßnahmen gesprochen.  (z. Bsp. Erneuerung der Klosetts, Heizung, Böden, Werkraum, etc.)
In diesem Zuge bedankte sich Bgm Manzl auch bei Reinigungskraft Barbara für die optimale Betreuung des Schulgebäudes.
Bei den Anliegen der Eltern hörte man recht deutlich heraus, dass die Anschaffung weiterer digitaler Tafeln Priorität besitzt.
Alles in allem ein gelungener Abend, an dem die Eltern Gelegenheit hatten, offen über anstehende Probleme zu diskutieren. Es war allgemeiner Wunsch, diese Elterncafe-Reihe fortzusetzen. Zum nächsten Termin sollte ein Schulpsychologe als Gast eingeladen werden, so der Wunsch der Eltern.

VD Hermann Ortner

Krippen-Meisterwerk von der Fam. Gratt an VS Ellmau

Krippen-Meisterwerk von der Fam. Gratt an VS Ellmau - Volksschule auf Anklöpflertour

Günther Gratt hatte viele Talente, von denen die Kaisergemeinde nachhaltig profitiert hat. Der Gründer des heute noch erfolgreich arbeitenden Wirtschaftsverbundes "Ellmauer Kaufmannschaft" war u.a. auch über die Dorfgrenzen hinaus als genialer und passionierter Krippenbauer bekannt. Seit vielen Jahren wird u.a. das Erscheinungsbild der Ellmauer Pfarrkirche in der Weihnachtszeit durch die wunderbare orientalische Krippe wesentlich bereichert. Eines seiner zahlreichen Meisterstücke schenkte nun seine Tochter Nina Gratt, die den elterlichen Betrieb engagiert weiterführt, der Ellmauer Volksschule, was Direktor Hermann Ortner, ein langjähriger Freund des unvergessenen Kaufmanns, natürlich besonders freut. Im Namen des gesamten Lehrkörpers und aller Schülerinnen und Schüler möchte er sich an dieser Stelle bei der Fam. Gratt ganz herzlich bedanken und verspricht, diese herrliche, handgemachte Krippe in der Schule immer bestens zur Geltung kommen zu lassen.

Hinweisen möchte der seit März 2009 das Amt des Schulleiters bekleidende Vorsitzende der Tiroler Musikvolksschulen noch auf das heurige Anklöpfeln im Advent, welches von der Dipl-Pädagogin Irene Daxenbichler mit ihrem Schülerchor, Lukas Wieser und vom Direktor persönlich mit seiner Musikklasse mit der Hoffnung veranstaltet wird, in den Häusern und Wohnungen der Ellmauer Bevölkerung eine kleine musikalische Vorweihnachtsfreude verbreiten zu können. Ein Teil des Spendenerlöses wird heuer für die Anschaffung von Krippenfiguren für das von der Fam. Gratt geschenkte Krippenmeisterwerk verwendet.

Ortschronist Christian Kuen

Besuch der HS St. Johann

11. Nov. 10

Im November besuchte die 4. Klasse die Hauptschulen 1 und 2 in St. Johann.

Die Kinder konnten sich ein erstes Bild der neuen Schule machen und stellten fest, dass es "da ja a lässig is"!

Vielen Dank an die Hauptschüler, die uns freundlich empfangen und einen infomativen Vormittag gestaltet haben!

Hurra, die Schule brennt....

9. Nov. 2010

Brandschutzübung an der VS Ellmau

Am 9. November startete um 19:00 eine Großübung der Feuerwehren des Sölllandls. Brandobjekt war die Volksschule Ellmau. Die fast ausnahmslos erschienen SchülerInnen hatten bei der Evakuierung mittels Drehleiter aus der Schulküche eine "Mordsgaudi". Die Klassen war binnen weniger Minuten total geräumt und die Kinder mit ihren Lehrern an der vorgesehenen Sammelstelle. Auch aus dem total eingenebelten Turnsaal wurden Kinder mit Wärmebildkameras geborgen. Alles in allem verlief die Übung planmäßig und äußerst geordnet ab.
Bleibt nur zu hoffen, dass der Ernstfall niemals eintreten möge.

Ein herzlicher Dank an die Feuerwehren Söll, Scheffau, Going und Ellmau.

Dir. Hermann Ortner

mehr Fotos von der Brandschutzübung

Mozarts Zauberflöte in der Aula der VS-Ellmau!

November 2010

Die Kinderoper "Papageno" gastierte am 12. 11. 2010 mit einer Mitmach-Version der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart an der Volksschule Ellmau. Trotz der frühen Morgenstunde war das zweiköpfige Ensemble hochmotiviert, den Schulkindern die kindgerechte Version der "Zauberflöte" näherzubringen.

Die Chorkinder haben sich in einem Opern-Workshop mit Frau Daxenbichler schon im Vorfeld auf die Aufführung vorbereitet und die Texte gelernt. Somit konnten die Schüler der Volksschule Ellmau die märchenhafte Welt der Zauberflöte selbst erleben und mitgestalten. Es entstand ein interaktives Spiel zwischen den Schülern und Sängern. Im Wechselspiel zwischen Proben, Spielen, Dirigieren und Singen konnte sich die Opernhandlung voller Kreativität entwickeln. Dabei unterstützten einfache Requisiten und Kostüme die Vorstellungskraft der Kinder.

Mit viel Spaß und Aktivität konnten die jungen Opernbesucher dieses geniale Werk der klassischen Musik genießen.

Zum Schluss war die Schlange besiegt, die Gefahren dank der Zauberflöte gebannt, die glücklichen Paare vereint und Kinder, Lehrer und Elternvertreterin begeistert von Mozarts wunderbarem Werk!

Sandra

mehr Fotos von "Die Zauberflöte für Kinder"

In der Bäckerei Steinbacher - so wird Brot gebacken!

November 2010

In der Schule hatten sich die Schüler der Klasse 2a und 2b bereits mit dem Thema "Vom Korn zum Brot" beschäftigt. Als Höhepunkt und Abschluss durften die Kinder am 15. und 16. November 2010 die Bäckerei Steinbacher besuchen.

Als wir dort eintrafen, warteten bereits Bäckermeister Albert und Hannes auf uns, um Einblicke hinter die Kulissen der Bäckerei zu gewähren. Nachdem die Hände gewaschen und der Bäckerhut aufgesetzt war, ging es gleich los. Zuerst staunten wir darüber, wie durch Knopfdruck die Zutaten für den Teig blitzschnell in die große Rührschüssel gelangten. Während wir die großen Backöfen begutachteten, wurde der Teig von der Maschine geknetet. Wissbegierig schauten wir anschließend den Profis beim "Brezelschwingen" zu und durften dann auch selbst versuchen die verschiedenen Formen herzustellen. Mit voller Eifer kneteten, rollten und formten die Schüler. Die Zeit verging wie im Fluge und das Ergebnis überraschte uns alle: In kurzer Zeit haben die jungen Bäckerlehrlinge ca. 100 Stück Gebäck geformt. Somit war die Jause für die große Pause gesichert! Die vielen frischen - noch warmen - Brezen, Knöpfe, Zöpfe, Semmeln ... durften die Schüler mitnehmen und das selbst hergestellte Gebäck schmeckte natürlich ausgezeichnet!

Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Bäckermeister Albert und Hannes bedanken, die sich Zeit nahmen, den Kindern allerhand Wissenswertes über das Backen zu erzählen und natürlich bedanken wir uns auch ganz herzlich für das köstliche Gebäck!

Sandra

mehr Fotos vom Besuch der Bäckerei

schulbibliotheksoffensive_160px.jpg
banner_buchklub.png
Volksschule Ellmau
Kirchplatz 13
A-6352 Ellmau/Tirol
blindekuh-100_v-original.png