Lesenacht der 3. Klassen

Freitag, 10. Juni auf Samstag, 11. Juni

Am 10. Juni um 19.00 war es endlich soweit. Die von den Kinder bereits mit Vorfreude erwartete Lesenacht konnte endlich beginnen. Nachdem wir gemeinsam unsere Schlafstätte in der 3a Klasse mit Matten und Schlafsäcken herrichteten, folgte als erstes auch gleich das Märchen "Aladin und die Wunderlampe", welches sich die Kinder gegenseitig vorlasen.

Nach dieser Einstimmung auf eine spannende Lesenacht bastelten die Kinder tolle Lesezeichen.
Anschließend wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, in denen sie die nächsten 2 Stunden bei den Lesestationen verbringen sollten. Nach kurzer Erklärung begann auch schon der Lesespaß. Selbständig, fleißig und voll konzentriert stürzten sich die Leseratten auf die Stationen, wo sie sich mit vielen Spielen und Rätseln zu verschiedensten Themen auseinandersetzen mussten.
Da gab es ein Märchenpuzzle zu lösen, beim Domino- und Memoryspiel das Wissen über Ritter, Tiere und den Orient unter Beweis zu stellen, einer gruselige Geschichte zu lauschen und vieles mehr.
Nach so vielen Denk- und Knobelaufgaben verdienten sich die Kinder dann aber auch eine leckere Pizza, gesponsort von Familie Bischofer. Herzlichen Dank dafür! 

Anschließend tobten wir uns noch im Turnsaal aus und "matchten" uns in einem Völkerballspiel, wo auch die teilnehmenden Lehrpersonen Daniela, Lukas und Irene äußerst viel Ehrgeiz an den Tag legten. :-)

Nach dem nächtlichen Zähneputzen fanden die Kinder endlich ihre wohlverdiente Ruhe in ihren Schlafsäcken, einer spannenden Gruselgeschichte lauschend. Doch um Mitternacht wurde diese Ruhe von unheimlichen Geistern gestört. Die Gespenster stellten sich aber als äußerst friedfertig heraus und überreichten den Kindern noch ein kleines Eis als Betthupferl. Nachdem sich die Geister wieder verabschiedeten, konnten die Kinder noch die Gruselgeschichte zu Ende hören. Wer bis dahin noch immer nicht in den Schlaf gefallen war, durfte noch sein eigenes Buch mit Taschenlampe unter dem Schlafsack lesen.
Um ca. 01.00 war dann  aber wirklich Schlafenszeit und selbst den hartgesottensten "Wachbleibern" fielen nach kurzer Zeit die Augen zu. 

Am nächsten Tag gab es nach dem Aufstehen zwar kleine Äuglein, dafür aber ein großes Frühstücksbuffet, welches wir uns sehr gut schmecken ließen.

Die Lesenacht war ein aufregendes Erlebnis, welches die Kinder sicher nicht so schnell vergessen werden.

Wir möchten uns auf diesem Wege auch noch recht herzlich bedanken bei:

- Irene für die tatkräftige Unterstützung bei der Lesenacht
- den Elternvertretern Christine Gruber und Michaela Moritz für das Organisieren des Frühstücks
- den Gespenstern, die uns besucht haben und das leckere Eis
- Familie Bischofer (Pizzeria Sterndl) für die leckeren Pizzen

Lukas Wieser und Daniela Mascher
mehr Fotos: anklicken

"Hallo Auto" mit den 3. Klassen

Am Montag, den 6. Juni fand für die dritten Klassen beim Parkplatz der Hartkaiserbahn das Verkehrssicherheitstraining "Hallo Auto" statt. Claudia, eine Mitarbeiterin des ÖAMTC, sprach mit den Kindern über die Gefahren auf viel befahrenen Straßen. Der Schwerpunkt lag darauf, den Schülern nahezubringen, von wie vielen verschiedenen Faktoren der Bremsweg eines Autos abhängt. Den Kindern wurde klar, dass es auf jeden Fall besser ist, einmal zu oft zu warten als einmal mit Risiko eine Straße zu überqueren.

Am Ende der Veranstaltung durfte jedes Kind mit dem ÖAMTC - Wagen eine Vollbremsung durchführen - was die kleinen Autofahrer natürlich mit Begeisterung ausprobierten.

Daniela, Lukas

mehr Fotos: anklicken

 

Kinderpolizei mit den 3. Klassen

Nach einigen Verzögerungen war es am Dienstag, den 7. Juni soweit - die Kinder der dritten Klassen legten ihre Prüfung zum "Kinderpolizisten" ab. Nina vom Polizeiposten Söll sprach außerdem mit den Schülern über die Aufgaben der Polizei und beantwortete ihnen ihre vielen Fragen über Polizeiarbeit.

Alle Kinder bestanden den Test, bei dem sie schon einige Verkehrszeichen nennen mussten und auch ein schwieriges Kriminalrätsel lösten, mit Bravour und sind nun "Kinderinspektoren" der Polizei geworden - Gratulation!

Daniela, Lukas

mehr Fotos: anklicken

 

Erstkommunion 2011

Am Donnerstag, den 2. Juni 2011 feierten 32 Kinder der VS Ellmau das Fest der heiligen Erstkommunion.

Leider hatte das Wetter kein Erbarmen mit uns, denn es regnete bereits von in der Früh an. Doch Dank der einheitlich weißen Regenschirme, die der Elternverein den Kindern zur Verfügung stellte, konnte die Vorfreude der Kinder auf "ihr" großes Fest nicht getrübt werden.

Nach dem Einzug in die wunderschön geschmückte Kirche - musikalisch umrahmt von der BMK Ellmau - rückte der große Moment für die Kinder näher. Sie durften zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen. Der Schülerchor der VS Ellmau, unter der Leitung von Dipl. Päd. Irene Daxenbichler, unterstützte die Erstkommunionkinder bei der musikalischen Umrahmung des Gottesdienstes. Ein herzliches Dankeschön an Irene, Susi und die Chorkinder für ihr Engagement und die tolle Unterstützung! Vergelt´s Gott auch an die Jugendbläsergruppe der BMK Ellmau, die ebenfalls den Gottesdienst mitgestaltete. Nach der Messe waren die Kinder, ihre Eltern und alle Verwandten zur Agape in der Aula der VS Ellmau eingeladen. Neben leckeren Säften und Brot, bekam auch jedes Erstkommunionkind eine Bibel vom Elternverein geschenkt, worüber sich die Kinder sehr freuten.

Herzlichen Dank an alle fleißigen Muttis aus den 2. Klassen, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass es für die Kinder ein wunderschönes und unvergessliches Fest geworden ist. Ein Dankeschön auch den Eltern der 1. Klasse, die uns Speisen und Getränke bei der Agape ausgegeben haben!

Rosi

mehr Fotos: anklicken

 

Spielefest

Familienwortgottesdienst mit Kindersegnung am Pfingstmontag

Heuer lud das Katholische Bildungswerk am Pfingstmontag, den 13. Juni um 13.30 Uhr zu einem gemeinsamen Familienwortgottesdienst ein, den Pfarrer Michael Pritz sehr kindergerecht hielt. Eine mit Luftballonen und Fahnen bzw. Schirmchen dekorierte Kirche erwartete die kleinen und großen Gäste, das Motto war nämlich: Gott Du bist mein Schutz und Schirm. Um die 50 Kinder waren gekommen, was die Veranstalter besonders freute, sieht man doch daran, dass dieses Angebot wichtig ist, und dann auch gerne genutzt wird.
Anschließend war ein tolles Spielefest in der großen Turnhalle der Volksschule, wo wir uns alle besonders bei Herrn Direktor Ortner bedanken wollen, für die freundliche Aufnahme, denn aufgrund der schlechten Witterung musste das Fest vom Kapellenpark kurzfristig dorthin verlegt werden. Es wurden viele verschiedene Spiele angeboten, für die ganz Kleinen genauso wie für die Großen.
Von diversen Ballspielen, Spielstationen, Bibelquiz zu fußballspielenden Vätern, es war alles dabei. Unter anderem gestalteten die Kinder eine 4 Meter lange Fahne, die nun bis Fronleichnam am Ellmauer Kirchturm weht.
Vielen Dank für das vom Herrn Bürgermeister spendierte Eis, das nach so einem tollen Nachmittag allen besonders schmeckte. Nach einem gemeinsamen Abschlusslied und dem gemeinsamen Segen folgte als weiterer Höhepunkt das Luftballonfliegen, mit einem Wunschzettel an Jesus dran geknüpft.
Rundum eine gelungene Veranstaltung, herzlichen Dank allen fleißigen Helfern, besonders Lackner Martina, Künig Anna, Salvenmoser Resi und Theresa, Bucher Maria, Staffner Christina, Obwaller Lisi, Trippold Viktoria und Widmoser Julia für die perfekte Kinderschminkstation, Herrn Pfarrer Michael Pritz, Bürgermeister Klaus Manzl, Direktor Hermann Ortner und am wichtigsten: allen die gekommen sind Groß und Klein, DANKESCHÖN ES WAR EINFACH TOLL!
Eure Trippold Monika (KBW ELLMAU)                                          

mehr Fotos: anklicken

 

Hoher Besuch aus dem Sudan in der Volksschule!!!

Juni 2011
Am Dienstag, den 7. Juni kam Diakon Kamal S. Tadros aus dem Sudan persönlich in die Volksschule Ellmau und besuchte dort die Schüler und Schülerinnen der ersten und zweiten Klasse.
Er wurde vom Katholischen Bildungswerk eingeladen um den Kindern persönlich zu zeigen, was mit dem Geld ihrer Bausteine, die sie im Vorfeld für die Sudanhilfe gemalt hatten, geschieht.
Es laufen derzeit 8 Großprojekte, wobei z. B. im Medizinprojekt an die 50 000 Menschen im Jahr versorgt wurden, jene die sonst keine ärztliche Betreuung hätten, gebe es die mobilen Einrichtungen nicht, viele haben mehrere hundert Meilen zur nächsten Stadt.
Die Kinder interessierte vor allem die Not ihrer Gleichaltrigen.
Die Kinder von Kamal liebevoll „seine Babies“ genannt, werden in 16 Babyfeedingscentern 3 Mal wöchentlich mit Linsen versorgt. Kamal bedauert sehr, dass derzeit ein Center geschlossen hat. Zur Mittagszeit stehen dann ca. 500 bis 600 Kinder vor dem Tor und warten,… Leider vergeblich, denn schon seit Wochen bleibt die Tür zu, aus Mangel an Geld…
Es würden aber schon 30 Cent reichen um einem Kind diese notwendige Mahlzeit geben zu können.
Kamal fragte die interessierten Kinder was sie ihm denn geben würden, wenn er hungrig wäre?
1.    Antwort BANANE
2.    Antwort Apfel
3.    Antwort Icecream
Mit einem riesengroßen Dankeschön und dem Segen für alle unsere Kinder in einem Land, nämlich Österreich, das Kamal persönlich besonders liebt, weil die Menschen so großherzig und respektvoll sind, verabschiedete sich unser Gast wieder.
Zum Abschluss gab es noch eine gute Tasse starken Kaffee von Herrn Direktor Ortner und Kamal bedankte sich herzlich für das Wohlwollen und die gute Aufnahme. Als kleines Dankeschön überreichte der sudanesische Gast einen Brieföffner aus Holz, den in einem weiteren Projekt Straßenkinder selber herstellen.
Mit dem Gruß:
„Be SURE Jesus loves you and may GOD bless you, you are wonderful people”
(Sei Dir sicher, JESUS liebt Dich und möge Gott Dich segnen, ihr seid wunderbare Menschen), verabschiedete sich Kamal S Tadros und dankte noch einmal herzlich.

Herzlichen Dank allen die bei dieser Aktion mitgeholfen haben, allen die bereit waren einen Baustein zu kaufen, den Kinder für ihren Fleiß beim Anmalen der Steine! Vergelt´s Gott!               

Monika Trippold (KBW Ellmau)

mehr Fotos: anklicken

 

Aktion: Tirol spielt Tennis

Mai/Juni 2011

Das Angebot "Tirol spielt Tennis", einer Aktion des Tiroler Tennisverbandes,  nahm auch die VS-Ellmau dankend an und im Zeitraum zwischen 25. Mai und 14. Juni beteiligten sich alle Klassen der Volksschule daran. Die Kinder hatten eine "Mordsgaudi" mit dem "Know how" und den Sprüchen der Tennislehrer des TC Ellmau.
Ein herzlicher Dank dem Obmann des TC-Ellmau Reini Told für die Durchführung und Organisation dieser Aktion.

Dir. Hermann Ortner
mehr fotos: anklicken

 

Regisseurin vor Ort

Mo, 30. Mai 2011

Am Montag, 30. Mai, besuchte die Regisseurin Doris Plörer die erste Klasse. Zuerst wurden ein paar lustige Sprechübungen ausprobiert und dann arbeitete Frau Plörer mit uns eifrig an dem Theaterstück "Die Froschschule", das wir bei der Schulschlussfeier zum Besten geben werden. Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und wurden immer wieder aufs Neue von Frau Plörer motiviert und zum "Spielen" angeregt.

Susanne


Radfahrprüfung 4. Klasse

Montag, 30. Mai 2011

Wir haben ALLE bestanden!

Das war der freudige Ausruf der Radprofis, die nach bestandener Prüfung in Söll freudestrahlend aus dem Bus stiegen!

Die fremde Prüfungsstrecke neben der VS Söll hatte vorher für große Aufregung gesorgt, doch nun war den Kindern die Erleichterung nach einem Jahr mit intensiver Vorbereitung in der Verkehrserziehung deutlich anzumerken!

Danke an die Jugendbetreuerin der Raika Ellmau, die uns mit einer Breze und einem Getränk überraschte!

Irene D.

Der Schülerchor tanzt!

Am Freitag, den 20.05. besuchte uns Susanne Leissing, eine Tanzpädagogin, in der Chorstunde.

Sie hat den 27 Kindern verschiedene Kreistänze beigebracht, die sie sofort mit Musik umsetzen konnten!

Durch die Abwechslung der einzelnen Schrittkombinationen war Köpfchen gefordert! Doch auch der Spaß in der Gruppe kam nicht zu kurz und am meisten Gelächter gab es, wenn sich die Kinder paarweise aufstellen sollten!

Irene

...mehr Fotos: anklicken

 

Waldführung mit Georg Berger

Donnerstag, 19. Mai 2011

Es ist schon eine liebgewonnene Tradition in Ellmau, dass die Kinder der 4. Klasse einen lehrreichen Nachmittag mit Waldaufseher Georg Berger verbringen.

In diesem Jahr trafen wir uns vor der VS Ellmau und die Hälfte der Kinder wurde ganz sportlich mit einem Fahrzeug der hiesigen Feuerwehr in ein Waldstück unterhalb der Hartkaiserbahn gebracht.

Dort bekamen wir ein besonderes Namensschild und Georg lernte uns besser kennen.

Eine automatische "Borkenkäfervernichtungsanlage" beeindruckte uns sehr, obwohl uns auch diese Lebewesen ein wenig leid taten. Wir besuchten einen Jägerhochstand, den Tümpel mit zahlreichen Libellen und lernten, Tierspuren zu deuten. Ein Waldaufseher hat viel zu tun mit dem großen Gebiet!

Die anschließende Jause bei Isabella Künigs Oma auf der Alm ließen wir uns dann nach getaner Arbeit schmecken!

Vielen Dank dafür an Anna K., die uns spontan eingeladen hat!

Ein herzliches Vergelt´s Gott an Georg Berger, der uns unterhaltsam und spannend von unserem Ellmauer Wald erzählt hat!

Irene D.

schulbibliotheksoffensive_160px.jpg
banner_buchklub.png
Volksschule Ellmau
Kirchplatz 13
A-6352 Ellmau/Tirol
blindekuh-100_v-original.png