Landesjugendsingen in Innsbruck

Mai 2010

Der Schülerchor der VS Ellmau konnte sich mit einer tollen Leistung beim Bezirksjugendsingen für die Teilnahme am landesweiten Singen in Innsbruck, zum Landesjugendsingen 2010, qualifizieren. Wir fuhren mit einem großen Fanclub nach Innsbruck und präsentierten 4 Lieder im Konservatoriumssaal in Innsbruck.

- "Die Frühlingssonne" (a capella), "Singen, spielen, tanzen" (Pflichtlied), "Yanna ho" (mit Trommeln) und "Wos is denn grad des für a Gsang" (2-stimmiges Volkslied)

Hier ein kleiner Auszug aus dem Juryurteil, das unseren Chor mit dem Prädikat "SEHR GUT" bewertete:

"Wir gratulieren euch zu eurem guten Auftritt beim Landesjugendsingen 2010. Aus eurem abwechslungsreichen Programm hat uns besonders euer aufwändig gestaltetes Pflichtlied gefallen. ... Dass ihr Freude am Singen empfindet war euch deutlich anzusehen. ... Mit euren beiden Lehrern seid ihr eine sympathische und begeisterte Chorgemeinschaft. ... Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg. Hoffentlich sehen wir uns beim nächsten Landesjugendsingen wieder!"

Vielen Dank an die Kinder, die so begeistert und toll mitgesungen und gespielt haben!

Irene

2. digitale Tafel an der Volksschule

Mai 2010

Die derzeitige 3. Klasse freute sich schon lange auf jenen Tag, an dem die neue digitale Tafel, die ihr vor einiger Zeit versprochen wurde, in ihrer Klasse montiert werden sollte. Am Freitagnachmittag, den 7. Mai 10 war es soweit, die Fa. Klausner aus Ibk konnte die Montage erfolgreich abschließen. Die Drittklassler fieberten schon dem ersten Schultag mit der neuen Tafel entgegen. "Voll cool", so der einheitliche Tenor der SchülerInnen und Klassenlehrerin Irene Daxenbichler. Die ersten Schulungen zur Handhabung des neuen Mediums hat sie schon absolviert, weitere werden noch folgen.
Ein herzlicher Dank an die Gemeinde, die es immer wieder ermöglicht, dass an ihrer Schule die Technik auf dem neuesten Stand sein kann. Die Volksschule verfügt über einen gut ausgestatteten Medienraum, in dem dadurch auch verschiedenste computerunterstützte Schulungen durch die Erwachsenenschule stattfinden können.

Direktor Hermann Ortner                                                             ...mehr Fotos unter Montage der neuen Tafel

TROMMELN FÜR DEN KINDERGARTEN

Mai 2010
 
Ein herzliches Dankeschön sagen alle "Sonnenblumen","Waldmäuse" und "Bärenkinder" mit Ihren "Tanten" Silvia, Karin F., Maria, Rosi, Hanna und Karin Schl. für die tollen Trommeln, die Herr Direktor Hermann Ortner im Namen seiner Musikklasse (4.Klasse) vom "Anklöpflgeld" am 20.5.2010 an die "Kindergartler" übergeben hat.
 
Wir freuen uns sehr über diese Musikinstrumente, werden sie gleich ausprobieren und würden gerne einmal mit den 4.Klasslern gemeinsam musizieren!
Jöchl Silvia

 

Die Kinder der Musikklasse, besonders die "Anklöpfler" wünschen allen TrommlerInnen im Kindergarten viel Spass, vielleicht kommen wir einmal zu einem Trommelkonzert von euch.

Hermann Ortner

Zitherworkshop für Volksschulkinder

26. April 2010

Am 26.04. durfte ich den Schülern der VS Ellmau einen Vormittag lang Saiteninstrumente und im speziellen die Zither vorstellen. Dabei servierte ich den Kindern keine fertigen Antworten, sondern regte sie zum Selber-Denken an. Die Fragen, die wir dabei klärten, lauteten u. a. „warum ist ein Kontrabass so riesig?“, „wieso sind Zithersaiten rot-weiß-rot?“ und vor allem: „warum ist eine Gitarre nicht aus Gummi???“.
In einer spielerischen und witzigen Atmosphäre lernten die Kinder Grundsätze der Akustik (Schallerzeugung, Resonanz), der Instrumentenkunde und der Zither (Bau, Formen, Tonumfang, Klang, Spielweise). Außerdem wurde ihre Aufmerksamkeit für stilistische Besonderheiten geschärft (z.B. von Bordunmusik, Volksmusik, Jazz). Natürlich hatten die Schüler auch Gelegenheit, das Instrument selber auszuprobieren.
Mich persönlich freut und überrascht immer wieder die Begeisterungsfähigkeit und Kreativität der jungen Leute, wenn sie mit etwas Neuem konfrontiert werden. Danke noch einmal an die Kinder fürs tolle Mitmachen!

Die Zither
Allgemeines: Die Zither gehört wie die Gitarre und die Harfe zu den Zupfinstrumenten. Das Griffbrett mit den fünf Griffbrettsaiten wird vor allem für das Melodiespiel verwendet. Hauptsächlich zur Begleitung der Melodie werden die 24 Freisaiten verwendet.
Die Zither ist ein relativ junges Instrument. Obwohl ihre ersten Vorläufer bereits in der Antike gebaut wurden, ist sie in ihrer heutigen Form erst ca. 200 Jahre alt. Gespielt wird sie vor allem in Mitteleuropa, es gibt aber auch zahlreiche Zitherspieler in den USA und Japan.
Neben der alpenländischen Zither gibt es viele ähnliche Instrumente in den unterschiedlichsten Ländern (Koto in Japan, Qin in China, Kantele in Finnland, Kanun in der Türkei, Kannel in Estland u. a.).
Musik: traditionell wird dieses Instrument in der Volksmusik eingesetzt. Daneben werden heute die unterschiedlichsten Musikrichtungen auf der Zither gespielt: Jazz, Popmusik, Klassik.
              
Unterricht: Alter: Das beste Alter, um mit dem Zitherspielen zu beginnen, ist das Volksschulalter (ab 7 Jahre). Neuanmeldungen in der Musikschule sind im Mai möglich.
Instrumente:  Neue Zithern sind ab ca. 1000.- € erhältlich. Gebrauchte Zithern dagegen werden oft schon ab 300.- € angeboten. Vor allem beim Kauf von gebrauchten Instrumenten ist es sehr wichtig, einen erfahrenen Zitherspieler oder einen Zitherlehrer (Martin Mallaun, Tel. 0660/6525692) dabei zu haben, da oft sehr minderwertige Instrumente angeboten werden.

Martin Mallaun                                         ...mehr Fotos unter Zitherworkshop mit Martin Mallaun April 2010

Sängertreffen beim Stanglwirt

24. April 2010

Einige Wochen vor dem Frühjahrs-Sängertreffen beim Stanglwirt in Going lud Frau Magdalena Hauser persönlich die Gstanzl-Sänger der Musikklasse ein, dabei zu sein. Sänger und Sängerinnen sowie MusikantInnen aus dem gesamten Alpenland waren am Samstag, den 24. April vertreten, um auf der "Bühne, die die Welt bedeuten" je zwei Stücke zum Besten zu geben. Die beiden Gstanzlsänger Alex und Johanna brachten mit ihren "witzigen und spitzen" Strophen eine tolle Stimmung in den Stanglwirtssaal, und das gänzlich ohne Aufregung. Bravo sagt...

...Direktor Hermann Ortner

...mehr Fotos unter Sängertreffen Stanglwirt

Lehrerfortbildung an der VS Ellmau

April 2010

Viele Eltern werden sich gefragt haben, warum gerade am Fr, den 9. April an der VS ein schulautonomer Tag (schulfrei) eingeschoben wurde. Das hatte natürlich einen besonderen Grund: Ich organisiere als Landesvorsitzender der Tiroler Musikvolksschulen jedes Jahr eine tirolweite Fortbildung für Volksschullehrer und Musikvolksschullehrer. So war es auch vom 7. bis 9. April 2010. Um auch den KollegInnen der VS Ellmau  die Teilnahme an dieser Fortbildung zu ermöglichen, wurde der Freitag für schulfrei erklärt. Ca 60 VolksschullehrerInnen aus allen Teilen Tirols versammelten sich während dieser Zeit in Ellmau, um sich musikalisch weiterzubilden. Als Referenten konnte ich zwei hervorragende PädagogInnen verpflichten: die Stimmbildnerin Maria-Luise-Senn-Drewes aus Volders und Percussionist Michel Widmer aus Salzburg. Frau Senn-Drewes führte den Pädagoginnen vor, wie man mit Kindern stimmbildnerisch arbeitet. Als "Demonstrationschor" diente dazu unser Ellmauer Schülerchor. Herr Widmer, Spezialist für Boomwhackers, (...das sind stimmbare Plastikrohre) erarbeitete mit uns Möglichkeiten für den Einsatz von Boomwhackers im ME-Unterricht in der VS. Als dritter Referent durfte ich mit den LehrerInnen verschiedene Rhythmusspiele und Trommelstücke ausprobieren. Hervorragende "Spiellaune" bewiesen auch einige KollegInnen in der Abendeinheit in der Pizzeria Sterndl, wo bis spät in die Nacht musiziert und gesungen wurde. Alles in allem eine tolle Fortbildung, die, wie ich in den "Feedback-Bögen" nachlesen konnte, unbedingt beibehalten werden sollte.

Dir. Hermann Ortner

...mehr Fotos unter Ellmauer Musiktage 2010

"Siebenschritt, Ponypferdchen ..." Volksschüler lernen Volks- und Kindertänze

April 2010

Im Rahmen des Tiroler Kulturservice besuchte Frau Margarethe Niederseer am 13. April 2010 die Volksschule Ellmau. Die Schüler der ersten und zweiten Klassen (1a, 1b, 2a, 2b) lernten lustige Kindertänze und Volkstänze kennen.

Ausgehend von einfachen Schrittfolgen beherrschten die Kinder in kurzer Zeit komplexe Tanzschritte von lustigen Tänzen. Frau Margarethe Niederseer gelang es ALLE zum Mittanzen zu bewegen und zu begeistern.

Zum Schluss waren sich alle Schüler einig: "Schade, dass die Tanzstunde schon wieder vorbei ist!"

Tanja und Sandra                                                              ...mehr Fotos unter "Kindertänze"

Aquarellmalerei in den 2. Klassen

April 2010

Am Mittwoch, den 14. April 2010 besuchte uns Frau Gabriele Büchert, um uns die Kunst des Aquarellmalens beizubringen. In einer 2-stündigen Einheit versuchten wir, ein Stillleben so genau wie möglich aufs Papier zu bringen. Da wir nichts vorzeichnen durften, sondern sofort mit Pinsel und Farbe beginnen mussten, war höchste Konzentration gefordert.

Es entstanden tolle, bunte und kreative Bilder die schon im Schulhaus zu bewundern sind.

Daniela und Tanja 

...mehr Fotos unter Aquarellmalerei

Trommeln mit Drashna Sachs

April 2010

Am Mittwoch, den 14. April konnte die 4. Kl. das Angebot des Tiroler Kulturservice "Trommeln mit Drashna Sachs" genießen. Frau Drashna Sachs gelang es sehr gut, die schon etwas erfahrene Trommelgruppe der Musiklasse der VS Ellmau in ihren Bann zu ziehen. Nach anfänglichen Aufwärm- und „Soundübungen“ studierte sie einen afrikan. Tanz namens „Danza“ ein, den die Kinder zum Schluss auch problemlos beherrschten.

 Dir. Hermann Ortner

...mehr Fotos unter Trommeln

40. Internationaler Raiffeisen-Jugendwettbewerb 2010

April 2010

Jedes Jahr veranstalten die Raiffeisenbanken den bereits bekannten und beliebten Mal- und Quizwettbewerb um den Jugendlichen zu verschiedenen Themen Denkanstöße zu liefern und um einen Beitrag zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu leisten.

Das diesjährige Motto lautete „Mach dir ein Bild vom Klima!“ Die Volksschule Ellmau nimmt jedes Jahr am Zeichenwettbewerb teil. Als Anerkennung dafür sponserte die Raiffeisenbank für die kreativsten Zeichnungen Sachpreise und eine Einladung zur großen Schlussveranstaltung nach Innsbruck. Am 11. Mai 2010 fahren die Gewinner mit der Clubbetreuerin Claudia Meister zur Kinovorführung „Tiger Team – Der Berg der 1000 Drachen“ ins Metropol Kino in Innsbruck.

...mehr Fotos unter Preisverteilung Raiffeisen Malwettbewerb 2010

Zur Pause eine gesunde Jause!

April 2010

Am Mittwoch, den 21. April 2010 machten die Schüler der Volksschule Ellmau große Augen, als sie mit dem Läuten zur großen Pause in die Garderobe stürmten. Für alle Kinder der Schule stand ein großes Buffet mit einer gesunden Jause für die große Pause bereit!

Die Heinzelmännchen und Heinzelweibchen, welche die Jause mit viel Eifer herbeigezaubert hatten, sind allesamt in der Klasse 1a und 1b. Mit Hilfe der Lehrerinnen wurden mit viel Freude und Ausdauer eine ganze Menge Obstspieße hergestellt und die Eltern der beiden ersten Klassen versorgten die Schüler mit vielen gesunden Köstlichkeiten. Das selbstgebackene Brot mit den köstlichen Aufstrichen, die Schnittlauchbrote, das Müsli, das Fruchtjogurt, die Gemüsesoletti, die Müslikekse, die Bananenmilch, der Apfel-Karotten-Saft ... schmeckten ausgezeichnet. Auch von dem Apfelkuchen, den Karottenmuffins, den gesunden Kipferln ... ist nichts, aber schon gar nichts übrig geblieben.

Herzlichen Dank an die fleißigen ELTERN der ersten Klassen, die uns so tatkräftig unterstützt haben und an den ELTERNVEREIN, der das gesamte Obst für die Obstspieße gesponsert hat!

                                                          Sandra                                   ...mehr Fotos unter Gesunde Jause d. 1. Klasse

schulbibliotheksoffensive_160px.jpg
banner_buchklub.png
Volksschule Ellmau
Kirchplatz 13
A-6352 Ellmau/Tirol
blindekuh-100_v-original.png