Lehrerausflug der VS Ellmau

Am Samstag, den 19.6.2010 begaben sich alle neun LehrerInnen der VS-Ellmau zum Sammelplatz in Kufstein- manche direkt nach der Lesenacht und entsprechend ausgeschlafen- um mit der Leserreise der TT nach Stuttgart zu fahren. Es fiel uns leicht, dem verregneten und kalten Unterland den Rücken zu kehren, denn in Stuttgart belästigte uns kein Regentropfen und auch die Temperaturen waren erträglicher.
Zwar kamen wir mit Verspätung an, weil es immer wieder Staus gab, dafür schmeckten uns die schwäbischen Schmakerln im traditionsreichen „Ochsen Willi“ umso besser. An dieser Stelle Danke an Hermann, der sie uns  sponserte.
Wir flanierten noch ein bisschen durch die innere Stadt, bevor wir auf einen Hügel ins SI- Center fuhren. Dort sind Hotels, zwei Musicaltheater, Geschäfte, Lokale und ein Thermalzentrum angesiedelt, alles schön beisammen. Wir hatten in Ruhe Zeit, uns schön und frisch zu machen, zu relaxen und das Wiener Kaffeehaus aufzusuchen, denn wir mussten bloß die Straße überqueren, um zum Höhepunkt der Tour zu gelangen: Dem Musical „Tanz der Vampire“. Zwei Stunden Eintauchen in gängige Melodien, ein transsilvanisches Ambiente und durchdachte Bühnentechnik, mit gutem Blick über das Geschehen von oben. Besonders der Graf von Krolock imponierte uns mit seiner Stimmfülle.
Natürlich mussten wir diesen schönen Abend noch in den Bars der Anlage nachfeiern, mehr oder weniger lang.
Nach einem opulenten Frühstück im Hotel brachte uns der Bus ins Zentrum. Von dort begleitete uns eine Stadtführerin, zuerst mit dem Bus hügelauf und –ab. Stuttgart liegt in einem Kessel, von Hügeln umgeben, durchzogen von vielen Parks und Weinbergen, eine sehr grüne Stadt. Da sie im Krieg großteils zerstört wurde und nur mehr wenig original erhalten blieb bzw. wiederaufgebaut wurde, hat sie einen sehr überschaubaren Stadtkern, den wir am Ende der Führung bald durchschritten hatten. So konnte anschließend ein Teil von uns die Sonne im Cafe mit Blick aufs Schloss genießen, ein Teil bei einem Spaziergang durch den ausgedehnten Schlosspark.
Zu Mittag ging es dann wieder zurück nach Tirol. Bei einem Zwischenstopp bei einem Bauernmarkt konnten wir uns noch stärken und regionale Produkte erwerben, dann ging es unaufhörlich zurück in die Kälte und Nässe. Gut, dass wir Sonne, Melodien und sonst noch einiges getankt hatten- der Wein der Gegend ist allerdings nicht jedermanns Sache, deshalb trinken sie ihn wahrscheinlich auch großteils selbst.

Helga Hörmann                            Ausflug der LehrerInnen nach Stuttgart zum Musical "Tanz der Vampire"

Wandertag der dritten Klasse

Tatjana schrieb über unseren Wandertag:

Am 8.6. waren wir mit meiner Klasse wandern. Wir gingen um halb 8 Uhr vor unserer Schule ab. Wir waren 19 KInder, die Lehrerin und 3 Mütter. Dann gingen wir zum Gasthaus Riesen, da machten wir gleich ein schönes Gruppenfoto! Gleich darauf starteten wir auf die Riedlhütte, wo wir Flaschendrehen und Verstecken spielten. Zur Stärkung gab es dann eine gute Jause. Dann machten wir uns wieder auf den Rückweg. Während der Wanderung machten wir lustige Namensspiele und kamen bei einem Esel namens Kasimir vorbei. Als wir bei Vicky vorbeikamen, zog sie sich schnell die Rollerskates an uns trug unsere Rucksäcke. Plötzlich kam uns Herr Wieser entgegen und hupte wie ein Wilder! An der Volksschule verabschiedeten wir uns alle von der Frau Lehrerin. Puuh... das war ganz schön anstrengend!!

Wandertag Riedlhütte 3. Kl.
Radfahrprüfung 4. Kl.

Di, 15. Juni 10

Herzliche Gratulation an ALLE Schüler der 4. Klasse der Volksschule Ellmau zur bestandenen Radfahrprüfung.

Im Bild: 4. Klasse mit Prüfer Martin Welzl, Lehrerin Daniela Mascher und RAIBA Betreuerin Andrea Steiner.

Zauberer Markus Gimbel in der 4. Kl.

Fr, 11. Juni 10

Am Freitag, den 11. Juni sagte unser Herr Lehrer, dass es in der 3. Stunde eine Überraschung für die 4. Klassler geben würde. Gespannt und mit großen Augen saßen wir da und warteten. Plötzlich ging die Tür auf und herein kam ein Zauberer. Markus Gimbel, so hieß er, kommt aus Söll und wollte von uns Kindern zuerst wissen, was man zum Zaubern so alles braucht.
Als erste Assistentin holte er sich Monika heraus. Er ließ Bälle verschwinden, er konnte Geld herzaubern und und und. Wir staunten nicht schlecht. Bei seinen Kunststücken durften ihm immer andere Kinder helfen. Für uns Kinder war das eine tolle Überraschung und die 4. Klasse möchte sich herzlich bei Bianca und Günther Lampert vom Kaiserhof bedanken. Sie haben alles für die 4. Klasse organisiert.

Sabrina Hornstra                                                                     Zauberer Markus Gimbel in der 4. Kl.
Lesung mit Karin Ammerer in der 3. Klasse

10.Juni 2010

Die Autorin Karin Ammerer besuchte heute die 3. Klasse und begeisterte die Kinder mit spannenden, abwechslungsreichen Detektivgeschichten!
Ganz gebannt lauschten die Kinder der spannenden Autorin und suchten gemeinsam die Verbrecher Achim Ausraub, Matthias Münze, Willibald Wegnehmer, Heidelinde Hochzeit, Johann Haudrauf und Berta Banküberfall.
Die Schülerinnen und Schüler mussten Fehler finden, mit einer Lupe Fingerabdrücke untersuchen und sich als findige Detektive zeigen.
Dabei spielte die Gruppe „Marius“ gegen die Gruppe „Mario“ und beide sammelten begeistert Punkte, um sich einen Detektivpass zu verdienen und eine Urkunde für die Klasse zu gewinnen!
Vielen Dank an die Autorin für eine abwechslungsreiche Stunde, die uns das Lesen wieder sehr schmackhaft gemacht hat!

Irene                                                                               ...mehr Fotos unter Lesung mit Karin Ammerer 3. Kl 2010
Waldführung mit Georg Berger

Mi, 9. Juni 2010

Bei herrlichem Ausflugwetter startete die 4. Klasse am Mittwoch, 9.Juni 201 mit Lehrer Wieser und dem Waldaufseher Berger Georg Richtung Hartkaiser zum sogenannten "Frauenwald", um dort mehr über Wälder zu erfahren. Bei herrlichem Wetter erzählte uns Herr Berger über die verschiedensten Funktionen des Waldes. Als erstes wanderten wir zu einer nahegelegenen Borkenkäferfalle. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie erfuhren, welchen großen Schaden ein solch kleines Tierchen in Wäldern anrichten kann. Ausgerüstet mit Lupengläsern betrachteten die Kinder, was alles so "kreucht und fleucht" in unseren heimischen Wäldern. Wenig später durften die Schüler dann in einem vom Hagel sehr mitgenommenen Waldteil Bäume selber einpflanzen. Der Umgang mit der Hacke stellte sich dabei als nicht ganz einfach heraus. Gestärkt durch eine Jause ging es dann weiter zu einer Waldlichtung, wo uns Herr Berger verschiedenste Anschauungsmaterialen präsentierte. Von den Arbeitsgeräten eines Försters bis hin zu verschiedenen Käfern, Rinden und Baumstammscheiben. Anschließend spielten die Kinder "Blinde Karawane". Hier mussten sie sich mit verbundenen Augen an einem zwischen einigen Bäumen festgebundenen Seil von A nach B bewegen. Diese besondere Art der Naturbegegnung hat den Kinder sehr viel Spaß gemacht. Nach einen kleinem Fußmarsch konnten die Schüler noch ein kleines Biotop bewundern und auf einem echten Jäger - Hochsitz Platz nehmen. Zum Schluss der Waldführung erhielten die Kinder ein tolles Waldbüchlein von Herrn Berger überreicht, wo es noch viel Wissenswertes über den Wald und die Bäume nachzuschlagen gibt. 

Dieser Vormittag im Wald war für die Kinder außerordentlich lehrreich und interessant und in diesem Zuge möchten wir uns noch einmal bei Herrn Berger für die tolle Führung bedanken.

Lukas                                                                         ....mehr Fotos unter Waldführung mit Georg Berger 4. Kl 2010


Naturerlebniswanderung der ersten Klassen zum Eifersbacher Wasserfall

08. Juni 2010

Vorbei am "Samerbadl", dem einstigen "Gesundbrunnen" im St. Johanner Winkl

Ein auch unter Einheimischen eher seltener bewandertes Ziel sind die Eifersbacher Wasserfälle, eine gemütliche Wanderung auf der Schattseite (Hornseite) in St. Johann.

Mit der Naturpädagogin Elfriede Öfner starteten wir unsere Wanderung bei den Eichenhoflifte-Parkplätzen. Nach einem kurzen Anstieg ging es auf einem schönen, flachen Weg durch eine herrlich blühende Wiese in einen kleinen Wald, wo Frau Öfner mit uns ein lustiges Begrüßungsspiel durchführte. Barfuß wanderten wir weiter durch eine feuchte Moorwiese und bald kamen wir über einige Stege, Brücken und Treppen zum Samerbadl (Theresienbad), dem einstigen eisenhaltigen Heilbad. Nach einer kurzen Rast mussten einige witzige, lehrreiche und natürlich auch knifflige Aufgaben gelöst werden. Das Suchen des Mühlrades und des alten Gasthauskellers im Gestrüpp erforderte pfadfinderisches Geschick. Sportlich ging es dann beim Dammbau im sehr kalten Eifersbach zu. Weiter führte uns unsere Wanderung auf einem breiten Weg in den Graben hinein. Bald war der eindrucksvolle Wasserfall in Sicht, an dessen Seite es auf bestens befestigten Stiegen und Steigen steil bergauf geht. Besonders mutige Schüler kletterten in Kleingruppen direkt zum prächtigen Wasserfall hinunter, der über eine 20m hohe Wand herabstürzt. Als Belohnung für das eifrige Mitmachen gab es für jedes Kind Naturseifenblasen.

Bei der Wanderung mit der Naturpädagogin wurden die Sinne gefordert. Genaues Schauen, Wissen über die Wiese und den Wald, Geschicklichkeit und Teamarbeit ließen diese Wanderstunden zu einem besonderen Erlebnis werden. Diese Naturerlebniswanderung war eine ideale Vertiefung des Sachunterrichts.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Begleitpersonen, die uns mit dem Auto nach St. Johann gebracht haben und wieder nach Hause!!!

Sandra und Rosi ...mehr Fotos unter Eifersbacher Wasserfälle/1a+1b Kl 2010 2010

Absschlussfeier der 4. Kl./Wochenbrunner Alm

Am Montag, den 07. Juni 2010, versammelten sich alle Kinder der 4 .Klasse mit ihrem Herrn Lehrer Lukas Wieser und einigen Mamis vor der Volksschule.
Wir wanderten gemütlich zur Wochenbrunner Alm.  Da wir alle eine Jause in unseren Rucksäcken hatten, machten wir eine kleine Pause am Bach. Gestärkt ging es weiter: Zwei Mamis, Michaela und Kathrin, führten die Gruppe an, der Herr Lehrer machte dass Schlusslicht und munterte uns mit lustigen Sprüchen auf. So kamen wir schneller zu unserem Ziel – der Wochenbrunner Alm.
Während wir gewandert sind, waren Ernst und einige Mamis schon fleißig und hatten alles für unser Abschluss-Grillfest vorbereitet: Ein großes Buffet mit vielen verschiedenen Salaten, Saucen und Aufstrichen war für uns aufgebaut.
Carola und Andi, die Wirtsleute von der Wochenbrunner Alm, hatten Tische und Bänke für uns aufgestellt, und Ernst war schon fleißig beim Grillen.
Mittlerweile waren auch einige Mamis, Papis und der Herr Direktor eingetroffen. Und so konnte die Party losgehen. Wir hatten alle großen Hunger und freuten uns sehr auf das Essen, besonders natürlich auf die Schmankerln von Ernst…..   Es schmeckte alles wunderbar!!!!
Nach dem Essen mussten wir unsere Schlafplätze einteilen. Die Mädchen durften auf den Stockbetten schlafen, die Buben waren im Nebenraum auf einem Matratzenlager untergebracht. Ja, wo schläft denn unser Herr Lehrer?...und wo der Herr Direktor??? …das wird nicht verraten!!!
Unser Herr Direktor und unser Herrr Lehrer gaben für uns alle ein kleines Konzert auf der Trompete. Das hat uns allen sehr gut gefallen.
Danach spielten wir mit unserem Herrn Lehrer Federball, Seilziehen, Fangen und Völkerball. Es ware eine Riesengaudi.
Das Beste war aber das Match zwischen den Eltern und uns Kindern. Der Herr Lehrer verstärkte unser Team. Obwohl wir knapp verloren haben, waren wir die bessere Mannschaft (sagte der Herr Lehrer, und wir gaben ihm recht!!!)
Als es dunkel wurde, mussten wir langsam ans Schlafengehen denken. Vorher spielten wir noch Acitvity und Twister. Es waren auch noch einige Mamis und Papis da (die waren aber mehr an der Bar….) Erst spät legten wir uns schlafen …..es war einfach alles viel zu aufregend!!! …….aber nach und nach fielen uns dann doch die Augen zu.
Schon zeitig in der Früh hieß es dann wieder “Aufstehen” – Katzenwäsche war angesagt.
Die fleißigen Mamis hatten für uns alle ein ganz tolles Frühstück vorbereitet. Mmmmmh, das schmeckte wirklich gut.
Nachdem wir dann unsere Sachen zusammengepackt hatten, starteten wir zu unserer Wanderung. Es ging zuerst zum Ellmauer Steinkreis und dann weiter auf die Gaudeamushütte. Manche von uns waren noch sehr müüüüde. Trotzdem hatten wir alle viel Spaß miteinander.
Es war ein gelungenes Abschlussfest! Wir Kinder möchten uns bei unseren Mamis und Papis, unseren Lehrern und vor allem auch bei den Wirtsleuten von der Wochenbrunner Alm herzlich bedanken!!!!!

Vanessa Lampert                  ...mehr Fotos unter Abschlussfest 4. Kl. im Juni2010                                                    

Diesem Dank von Vanessa an alle beteiligten Eltern, besonders Ernst, Angie und Evi als Elternvertreter möchte ich mich von ganzem Herzen anschließen. Ein besonderer Dank aber gilt den Wirtsleuten Andi und Carola von der Wochenbrunner Alm, die immer einen Ausflug wert ist! (anklicken)

Dir. Hermann Ortner

Kakadu Charly in der Klasse 1a

Juni 2010

Eine gelungene Überraschung gab es für die Kinder der Klasse 1a am Freitag in der letzten Schulstunde! Der Kakadu Charly besuchte die Kinder in ihrer Klasse. Charly ist ein wunderschöner Triton Kakaduhahn und wahrscheinlich der einzige Vogel der Welt, der wirklich stubenrein ist. Wenn Charly auf die Toilette muss, meldet er sich und sein Herrchen oder Frauchen geht mit ihm auf das richtige WC. Stolz demonstrierte der Kakadu seine Hobbies und spielte mit den Kindern "Fang den Waschlappen" Charly warf den Waschlappen - die Kinder warfen ihn zurück - Charly fing gekonnt! Der sportliche Kakadu fährt auch gerne mit seinem Roller und mit seinen eigens angefertigten Rollschuhen. Oft fährt er auch bei seinem Herrchen auf dem Fahrrad mit. In seiner Freizeit hört Charly gerne Volksmusik ... "da geht richtig die Post ab"! Die Schüler erfuhren auch vieles über die Haltung eines Kakadus und fanden diesen Volgel als Haustier ganz toll!

Ein herzliches Dankeschön an Anna Widmoser und die Familie Dietz, die für uns diese tolle Überraschung organisierte!

Sandra                                                 ...mehr Fotos: Kakadu "Charly" in der 1a Klasse

Video von Kakadu Charly
schulbibliotheksoffensive_160px.jpg
banner_buchklub.png
Volksschule Ellmau
Kirchplatz 13
A-6352 Ellmau/Tirol
blindekuh-100_v-original.png